facebook Bürstner-Cycling-Team
Bürstner-Cycling-Team

Wer eine Vision hat, weiß wo er herkommt

thumb_skkpxs_1401775331.jpg
fn

2006 Alles beginnt mit einer Idee im Auto

2007 Ein Mastersteam mit fünf Fahrern erringt neun Siege

2008 Vier Neuzugänge, Teamräder und ein Fahrzeug im Teamdesig

2009 Das Mastersteam wird um ein Jedermanteam erweitert. Mittlerweile fahren 16   Fahrer auf nationalem und internationalem Terrain. Der erste Co-Sponsor unterstützt das Team

2010 Erfolgreichste Saison mit dem Gewinn des German Cycling Cups und weiteren Top-Platzierungen im Amateur- und Jedermannbereich. Sechs weitere Sponsoren unterstützen das Team

2011 Aus DKV Team Neff wird DKV-Graakjaer, Masters DKV Team Neff bleibt bestehen. Erneuter Sieg im German Cycling Cup.

2012 Unser Teamname wechselt in Graakjaer - DKV. Unser Mastersteam wurde aufgelößt. Das Tripel ist perfekt, Titelverteidigung im German Cycling Cup.

2013 Die Firma Graakjaer wird alleiniger Hauptsponser, wir fahren unter dem Teamnamen Graakjaer. Zum vierten mal in Folge gewinnt das Team den German Cycling Cup.

2014 Zwei neue Hauptsponsoren, die Firma Bürstner GmbH und Firma Dümo Reisemobile unterstützen das Team. Wir fahren jetzt unter dem Teamnamen "Bürstner - Dümo Cycling"

 

Warum?

thumb_3cbal7_1402492554.jpg

Radsport gilt als eine der härtesten Sportarten der Welt. Ein Sport, der wie kaum ein anderer Opfer, Fleiß und Anstrengungen abverlangt und häufig nicht viel mehr als Schmerzen zurückgibt.

Der Amateur- und Jedermannradsport entwickelt sich mit enormem Tempo. Er wird schneller und härter ausgetragen als je zuvor, erhält aber deutlich professionellere Strukturen und bietet inzwischen eine vielfältige Plattform für Sponsoreninteressen und einen ganzen Wirtschaftszweig. Die Rennserie German Cycling Cup ist die größte und anspruchvollste Rennserie im nichtprofessionellen Radsport, mit der großen Bühne deutscher Profirennen, tausenden Startern, Zuschauern und einem starken Medieninteresse.

Was treibt Menschen an, die diesen Sport ernsthaft und professionell betreiben, die nicht nur dabei sein wollen, sondern klare Visionen haben und sich ehrgeizige Ziele stecken? Was ist die Motivation dafür, in diesem Segment monatelanges Training und Entbehrungen auszuhalten, um in wenigen Momenten um nichts geringeres als den Sieg kämpfen zu können?

Es ist weit mehr als ein Hobby. Es ist unsere Lebenseinstellung verbunden mit einer klaren Vision, pure Leidenschaft für die Strasse und ein gemeinsames Ziel, das uns antreibt diesen Weg zu gehen.

Erg. 1 - 2 von 2
1